Home
Fotos
Kontakt
Gästebuch


Darf ich mich vorstellen.

Mein Name ist Til Jonathan Tillmann. Ich wurde am Mittwoch dem 19.01.2005 um 18:44 in Hamburg geboren.
Ich kam mit 48cm und 3150 g zur Welt.
____________________________________________________________________________________

Ich habe mir überlegt, dass es doof für Euch ist immer nach unten zu Blättern um Aktuelles von mir zu erfahren. Deshalb habe ich alles Neues nach oben gesetzt und die alten Erlebnisse stehen unten. Viel Spass beim Lesen.
___________________________________________________________________________________

14.08.05 Ich wiege heute schon 8,5 kg und bin 66cm groß.

12/13.08.05 Abenteuer an der Ostsee (Boltenhagen)

Am Freitag war das Wetter hier im Norden ausnahmsweise mal etwas besser, d.h. wir hatten ab und zu auch mal Sonne. Deshalb entschlossen sich meine Eltern kurzerhand, an die Ostsee nach Boltenhagen zu fahren. Es war sehr schön dort, aber nicht so schön wie in Kühlungsborn. Ich habe den Schwalben an der Steilküste zugeschaut und Papa hat mich durch den Sand in meinem flotten roten "Joggster" geschoben. Hat ganz schön geschunkelt und ich konnte prima schlafen.
Weil wir keine Übernachtung gefunden haben, haben wir nach nach einem tollen Sonnenuntergang über der Tarvemünder Bucht, unser Quartier am einsamen Strand aufgeschlagen. Es war eine schöne sternenklare Nacht. Mama und Papa haben gefroren, aber ich fand es ganz toll und habe von 22:00 - 6:00 eingekuschelt erst bei Papa dann bei Mama in meiner Strandmuschel durchgeschlafen. Leider gibt es keine Fotos von diesem tollen ersten Abenteuer. 
Am Samstag waren wir dann noch in Tarvemünde auf einem Flohmarkt. Mama hat mir eine Werkbank und ganz tolle Bausteine gekauft. Nach einem faulen Zeitungslesenachmittag am Timmdorferstrand, mußten wir leider wieder nach Hause, weil es mal wieder anfing zu regnen. Schade, ich wäre gerne noch länger am Starnd geblieben.

9./10.8.05 Onkel Norbie bzw. Nobby aus Kölle ist zu Besuch

Endlich kommt mein Patenonkel aus Kölle zu besuch. Er war im Urlaub in Italien und hat ein mir ein Geschenk mitgebracht. Ich bin schon ganz aufgeregt.

Erste August Woche (Urlaub in Hamburg)

Mein Papi hat gerade Urlaub und ist in Hamburg bei mir. Es ist sehr schön, dass er soviel Zeit für mich hat. Wir gehen oft morgens um die Alster laufen. Das ist immer sehr schön, nur leider schlafe ich schon nach wenigen Metern immer ein, weil ich so schön durchgeschunkelt werde.
Am Wochenende 6/7.8.05 waren wir im Bismarkbad in Altona Babyschwimmen. Das war sehr toll. Ihc war schon ein paar mal mit Mami da. Diesmal war es das erste mal mit Papi. Es waren ganz viele andere Babies fast alle mit ihren Vätern da. Ich habe wie ein wilder geplantsch und Mami hat ein paar tolle Fotos gemacht (siehe Fotos).
Danach waren wir Fühstücken im Juli und ich habe mein Tante Thekla, Onkel Jens und mein Cousin Bruno und meine Cousine Linda endlich einmal wiedergesehen. Das war toll. Die waren ganz wild mich zu sehen und Linda hat mich ständig geknutscht. Mmmmh, das war klasse! Von Tante Thekla und Onkel Jens habe ich ganz tolle Anziehsachen geschenkt bekommen, u.a. eine super Lederhose. Na hoffentlich kann ich bald laufen und wachse in die Hose rein. Die ist echt super! Danke.

Ende Juli 2005 - Sommerurlaub in Teterow (Mecklenburger Seenplatte) und Kühlungsborn (Ostsee)

Mein Papi hat Urlaub und ich bin mit Mami und Papi an die Mecklenburgerseenplatte ins Schloss Teschow gefahren. Dort haben wir ganz toll gebadet und sind in den Moränen aus der Eiszeit mit Inlinern gefahren. Auch haben wir eine tolle Bootsfahrt mit einer Barkasse aus Hamburg auf dem Teterower See gemacht. Dort habe ich meinen ersten Seeadler gesehen. Naja, etwas schlecht war mir am Ende schon von dem geschunkel auf der Barkasse. Muss noch üben um ein echter Seemann zu werden.
Mami und Papi haben mir dann noch Kühlungsborn und Heiligendamm gezeigt. Das war sehr schön mit der tollen Steilküste und dem schönen Sonnenuntergang. Beim Fischessen wollten mir meine Eltern nix abgeben, dabei sah er so lecker aus. Da habe ich etwas Arlam gemacht, hat mir aber auch nicht geholfen.
Am nächsten Tag durfte ich bei super Sonnenschein in der Ostsee baden. Man das war echt saukalt, aber ich habe gestrampelt wie wild und da wurde es etwas wärmer. Und die Wellen finde ich auch ganz spannend.

Juli2005 Bepinkeln - Hamburg

Am Wochenende (Sa.23.7.2005) war mein Papi mit ganz vielen Freunden auf dem Kiez (St. Pauli) unterwegs. Er hat gesagt er geht zum "Bepinkeln" für mich, das heißt um mich besser "pinkeln" zulassen.  Aber in Wirklichkeit hat er und seine Freunde auf diesem Zug über die Reeperbahn mehr gepinkelt als ich je zuvor. Und als Papi erst um 10:00 nach Hause kam, war die Mami sehr böse. Mir geht es jetzt auf jeden Fall gut, weil soviele nette Leute auf mich getrunken haben und Papi hat es auch viel Spaß gemacht.
____________________________________________________________________________________

Heute (27.7.2005) bin ich schon über sechs Monate alt und ein richtiger Wonneproppen. Ich wiege auch schon mehr als 8kg.
____________________________________________________________________________________

Zusammenfassung Geburt Til  bis Geburtstag halbes Jahr

Seit meiner Geburt habe ich schon so viele tolle Sachen erlebt, dass ich gar nicht weiß wo ich anfangen soll zu erzählen. Was interessiert dich denn?
Naja, erwähnen sollte man vielleicht schon, das ich mit Mami schon auf Sylt, in Schillig (Ostfriesland) und an der Ostsee neben vielen Besuchen auf der Villa "sorgenfrei" bei Papa war. Ich schwimme für mein leben gerne. Auch gelegentlich beim Babyschwimmen in Hamburg (Bismark-Bad). Ich habe auch schon ganz viele andere nette Kinder in der PEKIP und Babymassage-Gruppe in Hamburg kennengelernt. Es ist toll mit so vielen anderen Babies zusammenzusein.

Auch liebe ich es mit meinen Papi um die Alster zu joggen. Ich bin mit ihm schon einen Halbmarathon in Hamburg gelaufen. Ich glaube ich war der jüngste Teilnehmer. Er hat mir versprochen auch nach Berlin zum Marathon mit mir zu gehen/laufen. 
Ach ja und ansonsten bin ich auch sehr gerne mit Mama und Papa auf der Villa Sorgenfrei im Grünen. Dort hört man immer so schön die Vogel zwitschern und die Frösche quarken. Nur das Wasser ist mir da echt zu kalt. Grrrr!°

____________________________________________________________________________________

Geburt  Hamburg (19.01.2005 / 18:44)

Bei Mami im Bauch war es so schön und ich lag so bequem mit den Arm am Kopf, dass die Geburt leider nicht so einfach für meine Mami war. Sorry Mami, beim nächsten mal nehme ich den Arm weg, versprochen! Ach ja nächstes mal geht für mich ja gar nicht, trotzdem sorry für die Komplikationen.
Deshalb wurde mir geholfen aus meiner lieben Mami rauszukommen und leider mußte ich nach der Geburt erstmal auf die Perinatalintensiv-Station im UKE (Universitäts Klinik Eppendorf). Lieder nur war ich dort so weitweg von Mama und Papa, die zwei Etagen über mir und ganz ohne mich lagen bzw. ich ganz ohne Mami und Papi.
Erst im Alter von fünf  Tagen dürfte ich dann zu meinen Etlern und das auch nur gegen die Widerstände der UKE-Ärzte und unter Mitwirkung eines Freundes (Vitamin B), der zuvor Kinderarzt im UKE war. Ohne seine Unterstützung wäre ich wahrscheinlich noch länger von meinen Eltern getrennt gewesen. Vielen Dank Jörg. 
Ab Sonntag war ich dann endlich bei meinen Eltern. Wobei meine Mutti immer noch sehr schwach war. Ich habe aber sehr gerne mit meinen Vater gekuschelt, der Daddy-Inn mit All-Inclusive im UKE für 1 Woche gebucht hatte, um sich um mich und Mama zu kümmern.

Am Sonnntag den 30.01.2005 war es dann endlich soweit. Ich durfte mit Mama und Papa das erste mal nach Hause fahren. Es war noch kalt und es lag Schnee. Ich hatte noch nie zuvor Schnee gesehen. Es war toll und ich war sehr froh endlich mein Kinderzimmer in der Suttnerstraße in Hamburg ansehen zu können. Mir ging es super und Mami nachdem wir alle wieder zuhause waren dann auch bald besser. Mein Papi mußte leider wieder arbeiten, aber meine Großeltern aus Halberstadt haben sich ganz toll um mich und Mami gekümmert.